Schüttelreime von der Baustelle

Veröffentlicht auf von Schütgens, Angelika (Blaufedermond)

Schüttelreime von der Baustelle

.

Der geplagte Bauherr

 

Zur Baustelle da rollen Wagen

mit Balken, die da wollen ragen.

 

Liegt morgens auf den Brocken Tau,

wird's schwierig mit dem Trockenbau.

 

Den Bauherrn packt der krasse Wahn,

wenn gar nicht läuft der Wasserkran.

 

Er hofft, dass, wenn der Bach taut,

man endlich mal sein Dach baut.

 

Wenn sich jemand die Zange leiht,

sieht man sie nicht mehr lange Zeit.

 

Sogar der grüne Pumpenlack,

wurd geklaut vom Lumpenpack.

 

Dem Bauherrn ist's zum Haare raufen,

sein Geld schrumpft sehr zu raren Haufen.

 

Von der Marke Koppeldorn,

braucht er nun einen Doppelkorn.

 

Beim Hausbau sollt man Lagen meiden,

die schnell mal bringen Magenleiden.

 

 

Veröffentlicht in Lyrik

Kommentiere diesen Post

Quer 01/21/2016 07:23

Da sind sie ja, die geschüttelten Reime! Gestern kam ich leider nicht auf diese Seite...
Toll, diese ganze Serie! So viele Bauschüttler, das ist enorm!

Lieben Gruss,
Brigitte

Schütgens, Angelika (Blaufedermond) 01/21/2016 09:34

Mit dem Link stimmte wohl etwas nicht.

Die Verssammlung ist unabhängig voneinander über einen längeren Zeitraum entstanden. Es dauerte eine Weile bis mir eine Idee kam, wie ich die zusammenbringe. Danach musste nur noch gefeilt werden. :-)

Liebe Grüße vom Blaufedermond