Schon wieder vorbei ...

Veröffentlicht auf von Schütgens, Angelika (Blaufedermond)

Schon sind sie wieder vorbei, die Familienfeiertage.  Nicht selten mutieren grade diese Tage, in denen wir Alltagsroutinen ablegen, zu emotionalen Chaostagen. In unseren Herzen wird es still und so haben wir die Chance unserer Herzstimme zu lauschen, die nun besser zu uns durchdringt. Vielleicht ist es grade diese Stille die hochsteigt, während wir den Alltag abstreifen, die es uns möglich macht durch unsere Idealisierungen hindurch zu spüren, dass wir nicht in unserer Balance sind. Vielleicht merken wir auch, dass die Basis auf der wir unser Leben aufbauten, nicht mehr tragfähig ist. Erfüllt uns unsere Arbeit noch? Ist die Beziehung noch die, die wir wollten und uns erträumten? Oder haben wir unseren Traum so weit weggeschickt, dass wir seine Stimme längst nicht mehr vernehmen? Schlafen wir in unserem Traum so tief, dass wir unser ganzes Leben träumend hinein packen, während der Fluss der Zeit uns mitsamt unserer Realität, wie Steine mit dem Gletscherschmelzwasser, talabwärts davon spült? Führen wir das Leben, wie wir es einmal führen wollten?
Oft werden diese Fragen an den stillen Tagen laut. Sie sorgen für Unruhe, die wir im Alltag wegdrücken, weil wir die Ängste, die damit einhergehen, nicht spüren wollen. Dabei sind genau diese Fragen die wichtigsten Fragen, die wir uns stellen müssen, weil sie uns daran erinneren, dass es jederzeit möglich ist Veränderungen anzustoßen, um glücklicher zu leben. Egal wie oft wir diesen Fragen ausweichen oder sie unterdrücken, sie werden genauso oft wiederkehren, immer drängender und fordernder solange wir sie nicht ernst nehmen. Sie werden immer wieder auftauchen, bis wir uns ihnen gewidmet haben. Wenn wir es nicht tun, wird unsere Seele eines Tages andere Mittel nutzen als ihre Stimme. Sie wird sich als Symptom im Körper manifestieren, auf die eine oder andere Art. Vielleicht zuerst sanft und wenn wir es dann immer noch nicht begreifen, vielleicht drastischer ...
Die Zeit der Raunächte ist ideal uns Fragen nach unseren Lebensträumen und zu unserer Realität zu stellen und ganz tief in uns nach den inneren Antworten zu suchen.
Lassen wir unsere Ängste los, lassen wir sie zusammen mit dem alten Jahr davon ziehen ...

Veröffentlicht in Impulse, Jahreszeiten

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post