Das Lächeln der Seele

Veröffentlicht auf von Blaufedermond

Tagelang, wochenlang zeigt sich einheitliches Grau. Durchweg zieht ein wolkendes Bleigrau über den Himmel. Außen wie innen. Gelegentlich ergießt sich das Elend und hämmert lärmend mit Macht auf Fensterbretter und Straßen. Es bildet Seen der Traurigkeit und nährt versickernd das Leben.

 

abtropfend.jpg

 

Gelegentlich zwingt sich ein Sonnenstrahl durch rollendes Ungemach, trifft zielgenau den einen Tropfen, der sich anschickt vom Blatt zu fallen, bevor er mit den anderen vereint und zum Rinnsal wird.

 

In diesem Moment, wenn der Strahl den Tropfen berührt, der Blick den Zauber erhascht der die Welt im Spiegel auf den Kopf stellt, ist das Lächeln der Seele zu spüren. Sie lächelt, weil sie weiß: Es liegt mehr hinter dem Grau.

 

Welt steht Kopf

 

Unfassbares, unerschöpfliches Meer von zauberhaften Lichtmomenten

die nur entdeckt werden wollen.

   

Der Spiegel der Welten auf den Kopf zu stellen vermag,

der Zauber der Seelen lächeln lassen kann bist du, bin ich, sind wir.

 

 

© AS 2012

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Seelen-Märchen

Kommentiere diesen Post

Frau Blau 07/10/2012 08:29

das ist ein wunderbarer Blog, liebe Blaufedermond, da werde ich bestimmt noch öfters stöbern, lesen und schauen
liebgrüß Frau Blau

Blaufedermond 07/10/2012 11:50



Vielen Dank für das Lob zum Blog. Ich freu mich, wenn dich etwas vom Geschriebenen anspricht.


Liebe Grüße, Blaufedermond