Mondwelle

Veröffentlicht auf von A.Schütgens

 

Meer Himmel Symbiose

 

Wenn die Nacht den Tag entführt,

das Licht der Dunkelheit nachspürt,

erreicht am Horizont, dort an der Schwelle,

den Silbermond die Meereswelle.

Nur zaghaft sie den Mond berührt,

mit weißer Gischt ihn sanft verführt.

Täglich küssen Mond und Welle

sich sehnsuchtsvoll an dieser Stelle.

 

 

© AS 2010

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Lyrik

Kommentiere diesen Post